Witze zur Schule

Ein Lehrer erwischt einen Schüler beim Schlafen im Unterricht:

Ich glaube hier ist nicht der richtige Platz, um zu schlafen.

Antwortet der Schüler:

Das geht schon, wenn sie nur ein bisschen leiser reden könnten.

 

Heulend sagt Moni zum Lehrer: "Ich bin auch nicht immer mit Ihnen zufrieden. Aber beschwere ich mich deswegen jedes Mal bei Ihren Eltern?"

 

Letzte Schulstunde vor den Sommerferien. Fröhlich kommt Moni nach Hause: "Mutti, nach den Ferien lernen wir Englisch, Französisch, Latein und Algebra!" Die Mutter ist schwer beeindruckt: "Toll, und weisst du schon, wie Guten Tag auf Algebra heisst?"

 

Die Schule ist aus. Uschi, Fritz und Wolfgang gehen heim. "Was machen wir heute Nachmittag?", fragt Fritz. "Wir werfen eine Münze.  Bei Zahl gehen wir schwimmen. Bei Kopf gehen wir ins Kino", schlägt Wolfgang vor. "Super!", sagt Uschi.  "Und wenn die münze auf dem Rand stehen bleibt, machen wir Hausaufgaben."

 

"Mengenlehre kapiere ich überhaupt nicht", klagt Moni. "Wieso? Ist doch total einfach", meint ihr Vater. "Wenn zum Beispiel drei Leute im Raum sind und fünf gehen hinaus, dann müssen zwei wieder hineingehen, damit der Raum leer ist."

 

"Ferdi, stell dir vor, du hast 20 Heringe und ich nehme dir 8 weg, was macht das?" "Gar nichts, Frau Lehrerin, ich mag nämlich keine Heringe!"

 

In der Mathestunde fragt der Lehrer: " Stellt euch vor, eine Mutter will neun Äpfel an ihre sechs Kinder verteilen - wie stellt sie das an?" "Ganz einfach, sie macht Apfelmus draus!"

 

In der Physikstunde. Der Lehrer sagt: "Jetzt reibt mal eure Hände ganz schnell aneinander.  Was bemerkt ihr?" "Lauter schwarze Krümelchen!"

 

Paul schreibt an den Duden-Verlag: "Ser gehrte Damen un Heren im Ferlach, ich muss mich beschwären. Es ist schlescht, dass mann in Ihrem Wörterbuch den Begrif Delewision nicht findet ."

 

Auswahl: "Die allbesten Schüler und Lehrerwitze" - Otus Verlag (Otus.ch)