Rätsel


Monatsrätselsammlung

 

Zu Fuss per Fahrrad

(Vertricktes und Vertracktes J.R. Carstensen 1952)

Es war in der verkehrslosen Zeit nach dem Krieg, als Franz und Ferdinand auf ihren Fahrrädern unterwegs waren. Da hatten sie das Pech, dass es bei Ferdinand einen Rahmenbruch gab; er musste seinen Drahtesel in einem Dorfe zurücklassen.

"Vierzig Kilometer sind es bis zur nächsten Stadt", sagte Franz betrübt, "ob wir das wohl schaffen werden?"

"Ich weiss einen Rat", sagte Franz: "Du fährst eine Stunde mit dem Velo, lässt das Velo stehen und gehst zu Fuss weiter. Dann nehme ich das Rad und fahre ebenfalls eine Stunde. So wechseln wir ab und kommen früher in der Stadt an."

"Wieviel Zeit werden wir auf diese Weise einsparen?" meint Ferdinand, " wenn wir mit dem Fahrrad 10 km/h, zu Fuss nur die Hälfte zurücklegen?"

Wer kann ihm helfen?

 

Brückenrätsel

Eine Familie muss nachts über eine wackelige Brücke, welche nur 2 Personen tragen kann. Sie besitzen eine Taschenlampe, welche für 60 Minuten Licht hat. Der Vater hat allein 10 Min , die Mutter mit ihrem Gips 25 Min , die Tochter 20 Min und der Sohn 5 Min.

Die Taschenlampe muss immer wieder zurückgebracht werden.