Freispiel

Lässt man sich auf einem Spaziergang irgendwo nieder, beginnen die Kinder häufig ohne Anregung mit Spielen. Sie lassen sich durch das vorhandene Material inspirieren.

 

Definition des Wortes Freispiel

Das Freispiel lässt sich für die meisten Kindergärten als "Spielen lassen unter Aufsicht" beschreiben. Dies trifft für das Spielen im Gelände oder auf dem Kindergarten-Spielplatz noch mehr zu, als für das Spielen im Gruppenraum. Dort erhalten die Kinder in der Regel mehr Anregung und Hilfen zum Gelingen ihres Spielens.

Unter Freispiel versteht man – und dies gilt für den Außenbereich ebenso wie für den Gruppenraum -, dass es ein komplexes Geschehen während einer bestimmten Zeitdauer ist, das sich jedes Mal neu aus dem spontanen Tätigwerden der Kinder und der zurückhaltenden Aktivität der Erzieher entwickelt.

Dem Freispiel kommt die Qualität des freien und spontanen Spielens zu, eingebettet in unterstützende pädagogische und institutionelle Bedingungen, sofern sie bestimmten Anforderungen genügen. 

kindergarten-homepage.de/freispiel2

Das Freispiel ist vor allem ein zentraler Teil des Kindes im Familien leben.

  • im Garten
  • im Wald
  • am Bach
  • Wiese
  • Strasse
  • in der Stube
  • im Zimmer

 

Die Kinder beim Freispiel beobachten, loben, nicht immer beaufsichtigen, bei Inputs Wünsche vom Kind aufnehmen und nicht die eigenen Vorstellungen reinbringen. Die Kinder machen vielleicht mit grosser Freude 10 Hüte aus Zeitungspapier. Da sollte ich bei 2 Hut nicht eingreifen und sagen, dass es reicht!  Raum, Zeit und Material geben. Möglichst nicht aus dem Freispiel herausreissen!

 

Frühförderung  kinder-4.ch

Interessante Kontakte/Links

 

 

"Wesentlich ist, dass das Kind möglichst viele Dinge selbst entdeckt. Wenn wir  ihm bei der Lösung aller Aufgaben behilflich sind, berauben wir es gerade dessen, was für seine gesitige Entwicklung das Wichtigste ist. Ein Kind, das durch selbständige Experimente etwas erreicht, erwirbt ein ganz anderes Wissen als eines, dem die Lösung fertig geboten wird."

Emmi Pikler

Weitere Infos: spielerisch-wien.at