Rätsel


Rätselseiten

 

janko.at                         Gigantische Rätselsammlung

rätseldino.de                  Denksportaufgaben für Kinder und Erwachsene

unterhaltungsspiele.com  Märchenrätsel und viel mehr

denksport-raetsel.de       Rätsel mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden

logisch-gedacht.de          Logik-, Zahlen- und Matherätsel

sudokugenerator.de         leicht-mittel-schwer

edhelper.de                     individuelle Kreuzworträtsel erstellen

 

Monatsrätselsammlung

 

Ohrfeige - jede Menge!

(Vertricktes und Vertracktes J.R. Carstensen 1952)

Peter ist mal wieder übermütig und wirbelt wild mit seinen Armen herum, und dabei passiert ihm das Missgeschick, dass er seinem Bruder eine schallende Ohrfeige haut. Natürlich gibt es grosses Geschrei, und nur mit Mühe lässt sich eine Prügelei vermeiden, weil Jörg Sühne verlangt.

"Ich bin ja bereit", stösst Peter hervor. "Wozu denn?" entgegnet Jörg, der ja immerhin älter ist, grimmig, "vielleicht, dass ich dich ohrfeige?"

"Also hör zu", sagt Peter, "ich bin zu folgendem bereit: Wir machen ein amerikanisches Duell und stellen uns auf eine ausgebreitete Zeitung; ich nehme die Arme auf den Rücken, und dann darfst du mich ohrfeigen, solange du willst. Ohne dass ich mich wehre."

Eine solche Gelegenheit will Jörg sich nicht entgehen lassen; er nimmt an und - muss sich auslachen lassen! Warum?

 

Zu Fuss per Fahrrad

(Vertricktes und Vertracktes J.R. Carstensen 1952)

Es war in der verkehrslosen Zeit nach dem Krieg, als Franz und Ferdinand auf ihren Fahrrädern unterwegs waren. Da hatten sie das Pech, dass es bei Ferdinand einen Rahmenbruch gab; er musste seinen Drahtesel in einem Dorfe zurücklassen.

"Vierzig Kilometer sind es bis zur nächsten Stadt", sagte Franz betrübt, "ob wir das wohl schaffen werden?"

"Ich weiss einen Rat", sagte Franz: "Du fährst eine Stunde mit dem Velo, lässt das Velo stehen und gehst zu Fuss weiter. Dann nehme ich das Rad und fahre ebenfalls eine Stunde. So wechseln wir ab und kommen früher in der Stadt an."

"Wieviel Zeit werden wir auf diese Weise einsparen?" meint Ferdinand, " wenn wir mit dem Fahrrad 10 km/h, zu Fuss nur die Hälfte zurücklegen?"

Wer kann ihm helfen?

 

Brückenrätsel

Eine Familie muss nachts über eine wackelige Brücke, welche nur 2 Personen tragen kann. Sie besitzen eine Taschenlampe, welche für 60 Minuten Licht hat. Der Vater hat allein 10 Min , die Mutter mit ihrem Gips 25 Min , die Tochter 20 Min und der Sohn 5 Min.

Die Taschenlampe muss immer wieder zurückgebracht werden.

Rätselecke

Scherzfragen

 

1.             Welches Obst schmeckt am schlechtesten?                   Die Ohrfeige

 

 

2.             Was kommt in der Kirche nach dem Vater unser?          Der du bist im Himmel...

 

 

3.             Worin ist eine Frau einem Oberstleutnant ähnlich?        

 

Beide streben nach dem Regiment..

 

 

4.             Wer hat es bequem der Kaffee oder der Tee?                 

 

Der Kaffee kann sich setzen/ Tee muss ziehen..

 

 

5.             Welche Ähnlichkeit besteht zwischen einer

 

Frau und einer Waage?                                                  

 

Beide Zungen stehen nie still....                                     

 

 

6.             Welche Enten sind die intelligentesten Vögel?                Die Studenten...

 

 

7.             Welcher Ring ist nicht rund?                                          Der Hering

 

 

8.             Warum können die Philosophen nicht schwimmen?      Gehen allem auf den Grund

 

 

9.             In welchen Seen ist kein Wasser?                                   In den Museen

 

 

10.          War die Taube, welche Noah ausschickte  und mit        

 

dem Oelzweig zurückkam  ein Männchen/Weibchen?  

 

Ein Männchen, denn ein Weibchen nimmt nie ein Blatt vor den Mund..

 

 

11.          Wer ist am Friedfertigsten ?

 

Glatzköpfige, denn sie liegen sich nie in den Haaren....

 

 

12.          Was macht 999x tick und einmal tack? 

 

Tausendfüssler mit einem Holzbein...

 

 

13.          Wer hat Beine und keine Arme?                                    Stuhl

 

 

14.          Wer hat einen Kopf und keine Füsse?                            Nagel

 

 

15.          Wer hat einen Rücken und keinen Bauch?                      Berg, Buch

 

 

16.          Wer hat einen Bart und keine Nase?                              Schlüssel

 

 

Rätsel

 

Ich rede ohne Zunge

 

Und schreie ohne Lunge

 

Nehm teil an Freud und Schmerz

 

Und habe doch keine Herz                                                       Glocke

 

 

Wer hat die meisten Reisen um die Erde gemacht?                     Mond

 

 

Es wandert ohne rast und Ruh

 

Im Kreis herum dem Ziele zu,

 

hat’s immer und hat’s nie erreicht,

 

ob’s gleich aus seiner Bahn nie weicht.

 

Dem Tränen läuft es stets zu träg,

 

dem Fleissigen zu schnell hinweg.                                             Die Zeit

 

 

Was hängt an der Wand und gibt jedem die Hand?                      Handtuch

 

 

Welcher Tag ist der längste der Woche?                                     Donnerstag

 

 

Mit B bin ich zum Binden, mit L wird ich getragen,

 

mit R wird ich zur Stärkung, mit g speis ich mit dir,

 

mit H eilst du mit mir.                                                                Bast, Last, Rast, Gast, Hast

 

 

Was hat Zähne und beisst doch nicht?                                         Zahnrad

 

 

 

Es schnaubt und heult die Strass hinauf

 

Und hat doch keine Lunge.

 

Es schleckt den Schnee wie Butter auf

 

Und hat doch keine Zunge.                                                        Der Wind

 

 

 

Es hat kein Auge, keine Hand,

 

hat nicht Verstand,

 

doch malt es, wie ein Künstler kann,

 

im Augenblicke jedermann.                                                        Spiegel

 

 

 

Welchen Garten muss man nicht begiessen?                                Kindergarten

 

 

 

Welches ist der schlechteste Stahl?                                             Diebstahl

 

 

Welches ist das stärkste Tier?                                                     Schnecke trägt Haus

 

 

Ich hüte einen grossen Schatz

 

Und biete jedem einen Platz.                                                        Bank

 

 

 

Zwei laufen hintereinander,

 

der eine so schnell wie der andere,

 

und nie fängt einer den andern.                                                    Veloräder

 

 

 

Andreas Rimle; Quellenstrasse 10a; 9016 St. Gallen ; Sekundarlehrer und Spielpädagoge ASK;071/220 34 73; 079/586 80 58; andreasrimle@bluewin.ch

www.spielschweiz.ch und www.spielend.ch